Medizinische Fakultät der Universität Leipzig, Umbau und Sanierung (bisherige Baumaßnahmen)


Leipzig, 2014

Das Institutsgebäude in der Liebigstraße wurde in mehreren Bauabschnitten ab 1955 errichtet (Denkmalschutz). Es gehört zu den wenigen vollständig erhaltenen Bauten der 50er Jahre und verfügt mit seinem Haupttreppenhaus über einen eindrucksvollen, einzigartigen Innenraum.

Im 1. Bauabschnitt wurde der Hörsaalkomplex auf der Nordseite des Gebäudes zur Stephanstraße hin saniert. Er beinhaltet den großen Hörsaal, der sich über Sockel- und Erdgeschoss erstreckt und den kleinen Hörsaal im zurückgesetzten 1. Obergeschoss.

Dach und Fassade wurden in der historischen Farbgebung erneuert und die ursprüngliche Dachterrasse um den zurückgesetzten kleinen Hörsaal wieder hergestellt. Die filigranen Stahlfenster wurden in enger Abstimmung mit der Denkmalpflege gemäß den aktuellen bauphysikalischen Anforderungen erneuert.

Weitere Modernisierung des denkmalgeschützten Gebäudekomplexes erfolgte in mehreren Bauabschnitten bei laufenden Betrieb.

Weitere Bauabschnitte folgen.

« zurück zur Übersicht
Bauherr

SIB Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement
Niederlassung Leipzig II

Leistungsphasen

2-8

Projektbearbeitung

Nieper und Partner / EGN

Kosten

28,9 Mio € (KGR. 200 - 700 brutto) aller BA

BGF

10.770 m²

BRI

66.419 m³

HNF

7.542 m²

Fertigstellung

2014 (weitere BA folgen)

Adresse

Liebigstr. 27
04103 Leipzig