Staatliche Studienakademie


Leipzig, 2014

Die Baumaßnahme gliedert sich in vier getrennte Bauabschnitte:

  1. Umbau und Sanierung des Hauptgebäudes
  2. Neubau eines Laborgebäudes mit Anbindung an Hauptgebäude
  3. Abbruch vorhandener Baracken sowie das Herrichten der Freianlagen mit Wegen und PKW-Stellplätzen
  4. Neubau wissenschaftlicher Bibliothek

Der auf dem Grundstück stehende Altbau (Hauptgebäude) wurde 1953 als Fachschul-Lehrgebäude erbaut. Das Gebäude gliedert sich in einen Mitteltrakt und zwei Seitenflügel. Es erstreckt sich in Nord-Süd-Richtung und verfügt über 1 Kellergeschoss, 3 Vollgeschosse sowie ein 3. Obergeschoss im Mitteltrakt.
Der zweigeschossige Neubau des Laborgebäudes ist westlich, parallel zum Hauptgebäude-Südflügel angeordnet. Über ein neues Treppenhaus werden die Flure des Neubaus an die Flure des Hauptgebäude-Seitenflügels angeschlossen. Die Bibliothek ist im zweiten Bauabschnitt symmetrisch zum Laborgebäude angeordnet. Die beiden Neubauten und der Altbau sind über eine Verbindungspergola miteinander verbunden.

Das Laborgebäude beinhaltet im Erdgeschoss eine Mensa mit Lehrküche und einen Vorlesungssaal. Im Obergeschoss sind vier Labor- bzw. Praktikumsräume vorgesehen.
Die Neubauten werden jeweils ebenerdig erschlossen und liegen 1,20 m unterhalb des Hochparterres des Altbaus, wodurch großzügige Raumhöhen für Bibliothek, Speisesaal und Vorlesungsraum entstehen.
Die Obergeschosse der Neubauten liegen niveaugleich zum 1. OG des Hauptgebäudes, so dass ein ebener Übergang im Verbindungstrakt hergestellt werden kann.
Die Bibliothek, der Vorlesungsraum, die Küche und der Speisesaal erhalten raumbreite Fensteröffnungen entlang der Westseite. Der Vorlesungsraum und der Speisesaal werden als Versammlungsräume zusätzlich mit direkten Ausgängen ins Freie auf den Giebelseiten des Neubaus ausgestattet. Weitere Fenster auf der Nordostecke des Neubaus stellen vom Speisesaal aus die Sichtverbindung zum Hauptgebäude her.
Die Laborräume im Obergeschoss werden, aufgrund ihrer großen Raumtiefe, über nach Norden gerichtete Dachschrägverglasungen belichtet. Den Ausblick ermöglichen Fenster der Westfassade und der Giebelseiten.

« zurück zur Übersicht
Bauherr

SIB Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien und Baumanagement
NL Leipzig II

Leistungsphasen

2-8

Projektbearbeitung

Nieper und Partner / EGN

Kosten

5,2 Mio. € (KG 200-700 brutto, Gesamtmaßnahme)

NF

3.718 m²

HNF

2.768 m²

BGF

6.305 m²

BRI

19.290 m³

Fertigstellung

2014

Adresse

Schönauer Straße 113a
04207 Leipzig