Universität Leipzig, Veterinärmedizinische Fakultät


Leipzig, 2009

Das Gebäude steht unter Denkmalschutz. Es wurde in den Jahren 1919-21 in mehreren Bauabschnitten erbaut.

Gegenstand der Maßnahmen ist die Trockenlegung der Untergeschosse der Gebäude
2441 – Medizinische Tierklinik
2436 – Institut für Pharmakologie und Toxikologie
sowie die Verfüllung des ehemaligen Kohlen-/Heizungskeller im Gebäude 2436.
In diesem Bereich wird eine zentrale Umkleide im Kellergeschoss eingerichtet.

In Teilen des Kellergeschosses des Gebäudes 2441 werden Flächen für die Aufstellung von Tiefkühltruhen der Fakultät hergerichtet. Keine Maßnahmen in den Bereichen des vorhandenen Mauslabors an der Nordostecke des Gebäudes.

Da die Nutzungen in den Erd- und Obergeschossen während der gesamten Bauzeit fortgeführt werden, sind besondere Aufwendungen zur Beibehaltung der Zugänglichkeit notwendig.

Fassadensanierung folgender Institutsgebäude:
2421 - Chirurgie Lehrgebäude
2432 - Klinik für Vögel und Reptilien
2433 - Zwischenbau
2434 - Hufschmiede
2435 - Zwischenbau
sowie die Grundsanierung des Untergeschosses im Gebäude 2421 - Chirurgie Lehrgebäude.

« zurück zur Übersicht
Bauherr

SIB Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement
Niederlassung Leipzig II

Leistungsphasen

2-8

Projektbearbeitung

Nieper und Partner

Kosten

0,98 Mio. € (KG 200 - 700 brutto)

Fertigstellung

2009

Adresse

An den Tierkliniken 17-21
04103 Leipzig