Jugendzentrum Am Bügel


Frankfurt am Main, 1986

Grundgedanke des Entwurfes ist es, eine große, zu den Seiten hin offene Überdachung zu schaffen, die den Jugendlichen als witterungsgeschützter Treffpunkt dient.

Die verschiedenen Bereiche des Jugendhauses wurden entsprechend ihrer Funktion in relativ eigenständigen Baukörpern untergebracht und mit dem großen Dach als Mittelpunkt zu einer baulichen Einheit zusammengefügt.

Die einzelnen Bereiche sind unabhängig voneinander nutzbar. Dies trifft insbesondere für den Clubbereich und für die Diskothek zu, die durch einen eigenen Zugang und durch eigene WC-Bereiche auch abends nach Schließung der übrigen Bereiche noch genutzt wird.

Wettbewerb 1985: 1. Preis

Auszeichnung: Preis für vorbildliches Bauten im Land Hessen

« zurück zur Übersicht
Bauherr

Stadt Frankfurt am Main
Hochbauaumt

Projektbearbeitung

Udo Nieper

Kosten

1,8 Mio. €

BGF

945 m²

BRI

4.412 m³

Fertigstellung

1986

Adresse

Ben-Gurion-Ring 35-37
60437 Frankfurt-Bonames