HTWK-Leipzig, Umbau und Sanierung Lehrgebäude


Leipzig, 2013

Das Gebäude steht unter Denkmalschutz. Es wurde in den Jahren 1912/13 erbaut. Das Gebäude verfügt über ein Souterrain und drei Obergeschosse sowie ein nicht ausgebautes Dachgeschoss (im folgenden Erdgeschoss, 1. bis 3. Obergeschoss, Dachgeschoss). Es unterliegt der Gebäudeklasse 5 gem. SächsBO. Das Gebäude wird bis Sommer 2009 als Bibliothek genutzt und ist somit bei Baubeginn leer gezogen. Nach dem Umbau und der Sanierung wird das Gebäude vom Fachbereich Medien der HTWK Leipzig als Lehrgebäude mit Hörsälen, Seminarräumen, Kabinetten und Büroräumen genutzt.

Die bestehende Bodenplatte wird komplett abgebrochen (unterschiedliche Fußbodenhöhen, Leitungsgräben, keine Wärmedämmung und Abdichtung). Herstellen einer neuen Stahlbetonbodenplatte nach statischer Erfordernis. Abdichtung der Bodenflächen auf neu einzubauender Stahlbetonbodenplatte. Die Außenwände (Nord, Ost, Süd) erhalten eine vertikale Abdichtung.
Die bestehenden Holzfenster in den Obergeschossen (Einfach- bzw. Kastenfenster) werden aufgrund ihres sehr schlechten Zustandes komplett erneuert. Die im Erdgeschoss eingebauten Kunststofffenster sind entsprechend der denkmalpflegerischen Auflagen auszubauen und durch Holzfenster zu ersetzen.
Das Treppenhaus wird mit einer RA-Anlage ausgestattet. Die Entrauchung erfolgt über Fenster in der straßenseitigen Fassade.
Im Erdgeschoss wird ein behindertengerechter Zugang geschaffen, hier Einbau einer wärmegedämmten Metalltür.
Im Dachgeschoss werden an den Zwerggiebeln Lüftungslamellen für die Luftansaugung eingebaut.

« zurück zur Übersicht
Bauherr

SIB Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement
Niederlassung Leipzig II

Leistungsphasen

2-8

Projektbearbeitung

Nieper und Partner / EGN

Kosten

7,59 Mio. € (KG 200 - 700 brutto)

BGF

5.077 m²

BRI

20.688 m³

HNF

2.458 m²

Fertigstellung

2013

Adresse

Gustav-Freytag-Straße 42
04277 Leipzig