Neubau Bürogebäude IGR AG


Rockenhausen, 2001

Die Aufgabe bestand darin, für ein größeres privates Ingenieurbüro ein Bürogebäude zu entwickeln, das sich zum einen in die dörfliche Umgebung eingliedern sollte und zum anderen bei einer eventuellen Verkleinerung des Büros baulich reagieren können sollte. Das Konzept einer Verkleinerung durch Vermietung von Büro-Teilbereichen kam dafür nicht in Frage, hierfür besteht in Rockenhausen kein Bedarf.

Der lang gestreckte 2-geschossige mit einem Satteldach versehene Baukörper wurde deshalb in seiner Struktur planerisch sowohl als Bürotrakt als auch als Reihenhausanlage mit 7 Einheiten konzipiert und entsprechend realisiert. Es können jetzt ohne großen baulichen Aufwand einzelne Einheiten zu Reihenhauswohneinheiten umgebaut und vom Bürotrakt abgeteilt werden.

« zurück zur Übersicht
Bauherr

igr AG, Rockenhausen

Leistungsphasen

1-8

Projektbearbeitung

Nieper und Partner

Kosten

1,6 Mio. €

BGF

919 m²

BRI

3.100 m³

Fertigstellung

2001

Adresse

Luitpoldstraße 60a
67806 Rockenhausen