Partner

Thomas Eßmann

Thomas Eßmann, Dipl.-Ing. Architekt

* 10.05.1959, verheiratet, 4 Kinder
Wohnort: Darmstadt

1986 Diplom TH Darmstadt
1987 Mitarbeiter Büro Bingenheimer und Hädler, Darmstadt
1988 Mitarbeiter Udo Nieper und Partner
1996 Partner in Nieper und Partner
1999 EU-Baukoordinator gem. Baustellenverordnung
2011 Partner in Eßmann Gärtner Nieper Architekten GbR

Mitglied der Architektenkammer Hessen
Nachweisberechtigter für Wärmeschutz und Schallschutz

Thomas Gärtner

Thomas Gärtner, Dipl.-Ing. Architekt

* 25.10.1963, verheiratet
Wohnort: Leipzig

1992 Diplom TH Darmstadt
1992 Mitarbeiter Udo Nieper und Partner
1992 Partner in Nieper und Partner
2000 EU Baukoordinator gem. Baustellenverordnung
2011 Partner in Eßmann Gärtner Nieper Architekten GbR
2013 BNB Koordinator

Mitglied der Architektenkammer Hessen

Tom Nieper

Tom Nieper, Dipl.-Ing. Architekt

* 05.08.1972, verheiratet, 3 Kinder
Wohnort: Dreieich (Drh.)

2000 Diplom TU Darmstadt
2001-2003 Mitarbeiter bei PAS Jourdan und Müller Architekten, Frankfurt
2003 Mitarbeiter Nieper und Partner
2004 Partner bei Nieper und Partner
2008 Zertifizierter Passivhausplaner
2011 Partner bei Eßmann Gärtner Nieper Architekten GbR

Mitglied der Architektenkammer Hessen

Mitarbeiter

Mitarbeiter
Alle Mitarbeiter in alphabetischer Reihenfolge - Stand 28.11.2017:

Jutta Anstätt, Mahmut Balta, Rainer Benkel, Matthias Borchert, René Coriand, Lutz Dropczynski, Karen Eppler-Bongartz, Gabriele Eßmann, Gina Fandrey, Judith Fronk, Uta Gleichmann, Sylvia Goldmann, Yesim Gülsular, Kerstin Hakanson, Jenny Hammer, Sebastian Harnisch, Claudia Herold, Matthias Iwanowitsch, Stefanie Iwanowitsch, Stephan Kohn, Petra Krimlowski, Christian Liebe, Ute Linden, Jacek Massarczyk, Diana Menges, Mitja Alexander Möller, Julia Nieper, Matthias Olf, Heike Pfaff, Andreas Reinhardt, Bettina Rohe, Andreas Rother, Ronny Schmidt, Christiane Schreiber, Ramona Schröder, Johannes Schürmann, Saskia Vetter, Tim Waidelich, Christian Weber, Adrian Wegner, Anja Weis, Jens Wilgeroth

PERSONELLE AUSSTATTUNG

35 Dipl.-Ing. / M.A.
5 Kaufm. Mitarbeiter
2 Sonstige

Profil

PHILOSOPHIE | TÄTIGKEITSMERKMALE

Unser Büro vertritt eine zurückhaltende, selbstverständliche Architektur, die großen Wert auf Einbindung in den städtebaulichen Kontext legt und sich um eine sorgfältige Detaillierung bemüht. Neben dem Anspruch an architektonische Qualität ist es uns ein wichtiges Anliegen, festgesetzte Kostenrahmen einzuhalten und einen professionellen Projektablauf zu gewährleisten.

Der Leistungsumfang des Büros umfasst alle Phasen der HOAI (Phase 1-9), sodass wir die meisten unserer Projekte von den ersten Vorentwürfen bis zur Fertigstellung und Übergabe verantwortlich durchführen können.

Ein großer Anteil unserer Auftraggeber ist die öffentliche Hand, wie z. B. Staatsbauämter und kommunale Behörden.

Vita

1970 Gründung Architekturbüro Udo Nieper in Darmstadt
1994 Gründung eines Zweigbüros in Leipzig

1996 Umbenennung in Nieper und Partner
1996 Partnerschaft Udo Nieper, Thomas Eßmann, Joachim Gottstein
2001 Partnerschaft Udo Nieper, Thomas Eßmann
2002 Partnerschaft Udo Nieper, Thomas Eßmann, Thomas Gärtner
2004 Partnerschaft Udo Nieper, Thomas Eßmann, Thomas Gärtner, Tom Nieper

2011 Umbenennung in Eßmann Gärtner Nieper Architekten GbR
2011 Partnerschaft Thomas Eßmann, Thomas Gärtner, Tom Nieper

BÜROGRÜNDER

Udo Nieper

Udo Nieper, Dipl.-Ing. Architekt

*17.03.1943 in Kiel (verheiratet, 3 Kinder) studierte an der TU Berlin sowie der TH Darmstadt. Von 1969 bis 1978 war er Dozent an der TH-Darmstadt (FB Baukonstruktion und Entwerfen).

1970 gründete Udo Nieper sein Büro in Darmstadt. Nach der Umfirmierung 1996 in Nieper und Partner schied er 2010 aus dem Büro aus.

Er war Mitglied in den Architektenkammern Hessen und Sachsen sowie im BDA Darmstadt. Ebenso war er als Fachpreisrichter in zahlreichen Wettbewerben und Gutachterausschüssen tätig.

Auszeichnungen

Architekturpreis der Stadt Leipzig zur Förderung der Baukultur 2013

Preis für vorbildliche Bauten im Land Hessen

Holzbaupreis Hessen

Joseph-Maria-Olbricht-Plakette

2. Preis im Immobilien-Award 2001

AUFTRAGGEBER (Auswahl, alphabetisch)

Bau- und Liegenschaftsmanagement Sachsen Anhalt (BLSA)
Bauverein AG Darmstadt
Betrieb für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern, Geschäftsbereich Greifswald
Collomix GmbH
Deutsche Post Bauen
Deutsches Reisebüro DER
Evangelische Gemeinde Bensheim, Braunshardt, Erbach und Wiesbaden-Schelmengraben
Evangelischer Regionalverband Frankfurt am Main
Frankfurter Aufbau AG
Gemeinde Kleinostheim
Gesamtgemeinde Mainz
GWM Gebäudewirtschaft Mainz
Kreisverwaltung Saalekreis
Land Hessen, div. Niederlassungen
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen, div. Niederlassungen
Landkreis Aschaffenburg
Landkreis Bergstraße
Landkreis Darmstadt-Dieburg
Landkreis Groß-Gerau
Landkreis Gießen
Nieder-Ramstädter Diakonie, Mühltal
Saalbau GmbH Frankfurt am Main
Staatl. Ethnografische Sammlung Sachsen, Grassimuseum Leipzig
Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Gebäudemanagement, diverse Niederlassungen in Sachsen
Stadt Darmstadt – diverse Ämter
Stadt Dessau – Sozialamt
Stadt Frankfurt am Main – diverse Ämter
Stadt Langen – Hochbauamt
Stadt Leipzig – diverse Ämter
Stadt Offenbach – Tiefbauamt
Stadt Rüsselsheim
Stadt Stadtdürrenberg
Stadt Wiesbaden – Hochbauamt
Stadtwerke Frankfurt Holding GmbH
TLG Erfurt
VerkehrsGesellschaft Frankfurt am Main
Vivacon AG
WTI Wohn-, Tief- und Industriebau GmbH, Erfurt